Publikationen

  • Neuer bdo-Flyer "Bus & Maut"

    Der bdo hat für seine Unternehmer einen neuen Flyer über die Maut entwickelt, da sich bei den Unternehmern Kunden mit Fragen zur Maut gemeldet haben. Dieser Flyer “Bus & Maut - Warum es richtig ist, dass der Bus keine Maut zahlt.” kann einfach im Bus ausgelegt werden und richtet sich direkt an die Fahrgäste. Als Zielpublikum sind Fahrgäste im Schulbus, im ÖPNV, im Reisebus und im Fernlinienbus gedacht.

  • Bus stärkt den Wettbewerb

    Der Fernbus steht für alle Kosten, die er auf der Straße verursacht, gerade: Er deckt seine Wegekosten auf der Autobahn zu 130 Prozent, während der ICE nur einen Wegekostendeckungsrad von 25 Prozent erreicht. Trotzdem erleidet der rein privatwirtschaftlich organisierte Fernbus gegenüber der Bahn zahlreiche Wettbewerbsnachteile.

    Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des IGES Institutes im Auftrag des bdo Bundesverbandes Deutscher Omnibusunternehmer. Das Faktenpapier Straße-Schiene bietet einen Vergleich der Infrastrukturnutzungsentgelte und Besteuerungslasten auf Straße und Schiene mit besonderer Berücksichtigung des Fernbusses.

  • Fahrgastrechte - Leitfaden für Busunternehmer

    Der bdo hat gemeinsam mit dem VDV einen umfassenden Leitfaden zum Thema Fahrgastrechte erstellt. Diese Broschüre richtet sich an Busunternehmer und deren Mitarbeiter und soll die gesetzlichen Vorgaben erläutern und Handlungsbedarf aufzeigen.

  • Vorfahrt für den Bus

    In Deutschland nutzen jährlich mehr als fünf Milliarden Menschen den Bus als Verkehrsmittel. Damit ist der Omnibus nach dem Pkw das zweitwichtigste Beförderungsmittel im Personenverkehr.

    Die Positionen des bdo zu ÖPNV, Reise- und Fernlinienbus gibt es in der Broschüre “Vorfahrt für den Bus”

  • bdo-Leitfaden zum Umgang mit Fahrleistungsausschreibungen

    Der öffentliche Personennahverkehr in der Bundesrepublik Deutschland

    bdo-Leitfaden zum Umgang mit Fahrleistungsausschreibungen

    Mitgliedschaft im Landesverband: Kostenlos über den Landesverband

    Keine Mitgliedschaft: Schutzgebühr 50,00 Euro

  • Stornokosten bei Pauschalreiseveranstaltern

    Stornokosten bei Pauschalreiseveranstaltern

    Tipps für die reiserechtliche Praxis

    Keine Mitgliedschaft: Schutzgebühr 12,00 Euro