Publikationen

  • Neuer bdo-Flyer "Bus & Maut"

    Der bdo hat für seine Unternehmer einen neuen Flyer über die Maut entwickelt, da sich bei den Unternehmern Kunden mit Fragen zur Maut gemeldet haben. Dieser Flyer “Bus & Maut - Warum es richtig ist, dass der Bus keine Maut zahlt.” kann einfach im Bus ausgelegt werden und richtet sich direkt an die Fahrgäste. Als Zielpublikum sind Fahrgäste im Schulbus, im ÖPNV, im Reisebus und im Fernlinienbus gedacht.

  • iGES Faktenpapier Straße-Schiene

    Die neue Mobilitätsalternative Fernbus trägt über die Mineralölsteuer seine Infrastrukturkosten vollständig selbst und leistet zusätzlich einen Beitrag zur Finanzierung des öffentlichen Personennahverkehrs. Gleichzeitig stellt der Fernbus eine preiswerte Reiseoption und schafft damit eine echte wettbewerbliche Alternative. Auf Autobahnen decken Busse ihre Infrastrukturkosten sogar zu 130 Prozent. Das zeigt die Studie „Faktenpapier Straße-Schiene“, in der IGES-Experten im Auftrag des bdo Bundesverbandes Deutscher Omnibusunternehmer Infrastrukturnutzungsentgelte und Besteuerungslasten auf Straße und Schiene mit besonderer Berücksichtigung des Fernbusses analysieren.

  • Bus stärkt den Wettbewerb

    Der Fernbus steht für alle Kosten, die er auf der Straße verursacht, gerade: Er deckt seine Wegekosten auf der Autobahn zu 130 Prozent, während der ICE nur einen Wegekostendeckungsrad von 25 Prozent erreicht. Trotzdem erleidet der rein privatwirtschaftlich organisierte Fernbus gegenüber der Bahn zahlreiche Wettbewerbsnachteile.

    Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des IGES Institutes im Auftrag des bdo Bundesverbandes Deutscher Omnibusunternehmer. Das Faktenpapier Straße-Schiene bietet einen Vergleich der Infrastrukturnutzungsentgelte und Besteuerungslasten auf Straße und Schiene mit besonderer Berücksichtigung des Fernbusses.

  • Fahrgastrechte - Leitfaden für Busunternehmer

    Der bdo hat gemeinsam mit dem VDV einen umfassenden Leitfaden zum Thema Fahrgastrechte erstellt. Diese Broschüre richtet sich an Busunternehmer und deren Mitarbeiter und soll die gesetzlichen Vorgaben erläutern und Handlungsbedarf aufzeigen.

  • Der Busunternehmer

    In der neuen Ausgabe steht das Thema „Sicher und Sauber“ im Mittelpunkt: „Busse liegen beim Thema Klimaverträglichkeit ganz vorn – jeder einzelne Bus ersetzt auf der Straße gut 30 Autos. Der Blick auf Energieverbrauch und Kohlendioxidausstoß zeigt, dass der Bus das umweltfreundlichste Verkehrsmittel ist – was vom Umweltbundesamt jedes Jahr aufs Neue bestätigt wird. Zudem rangiert er bei der Verkehrssicherheit ganz weit vorn – kein Wunder, ist doch die Sicherheit der Fahrgäste das Kapital jedes Busunternehmers. Er sorgt für ein perfektes Zusammenspiel von verantwortungsbewussten Menschen und einer ausgefeilten Technik.“

  • Der Busunternehmer

    der bdo Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer hat die neueste Ausgabe des Newsletters „Der Busunternehmer“ veröffentlicht. Dort schreibt bdo-Hauptgeschäftsführerin Christiane Leonard: „Der Bus ist das Verkehrsmittel der Gegenwart und Zukunft. Er schenkt Mobilität, schont Straßen, bringt die Fans in die Kurve, die Kinder in die Schule und holt sie auch wieder ab. Wir lassen niemanden im Regen stehen!.“

    Lesen Sie mehr dazu im aktuellen Busunternehmer.

  • IRU und ECR Informationen zum Ausfüllen des Fahrtenblattes für grenzüberschreitende Gelegenheitsverkehre in der EU

    Nachdem die Europäische Kommission die Verordnung (EU) Nr. 361/2014 mit Durchführungsvorschriften zur Verordnung (EG) Nr. 1073/2009 hinsichtlich der Beförderungsdokumente für den grenzüberschreitenden Personenverkehr mit Kraftomnibussen veröffentlicht hat, möchten wir Ihnen im Zuge dessen die IRU und ECR Informationen zum Ausfüllen des Fahrtenblattes für grenzüberschreitende Gelegenheitsverkehre in der EU zur Verfügung stellen.

  • Das ABC des PBefG

    Juristisches Grundsatzpapier und Handlungsempfehlung zum novellierten PBefG und der Verordnung (EG) Nr. 1370/2007.

    Die kostenfreie Broschüre steht zum Download bereit oder kann in der Geschäftsstelle des bdo angefordert werden. Bitte beachten Sie beim Download die Größe der Datei.

  • Muster für Allgemeine Geschäftsbedingungen

    Die vom bdo aufgelegte Publikation gliedert sich in vier Teile:

    Muster-Reisebedingungen Langfassung, Fixfassung, Kurzfassung und ein Muster für Allgemeine Geschäftsbedingungen Mietomnibus.

    Es ist eine hervorragende Handreichung für Unternehmer. Die Mitgliedsunternehmen ist die Publikation kostenfrei.

    Ihr Exemplar erhalten Sie über Ihren Landesverband.

  • Der Busunternehmer

    der bdo Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer hat den Newsletter „Der Busunternehmer“ veröffentlicht. Dort schreibt bdo-Präsident Wolfgang Steinbrück: „Der Bus ist die beste Lösung. Die Busunternehmer sollten ihr Licht nicht unter den Scheffel stellen. Denn der Bus ist die beste Lösung für alle Verkehrsprobleme.“

    Lesen Sie mehr dazu im Busunternehmer.